Nummer 1/2021
OBI wird 60!

Einen besonderen Geburtstag feiert unser Oberster Bandinhaber und Bundesbruder Ehzg. Karl von Habsburg-Lothringen v. Pan in wenigen Tagen.



Kaiser Karl-Seligsprechungskommers 8.10.2004
(v.l.n.r.: DDDr.cer. Brutus, Dr.cer. Gambrinus, Bb Pan und AH Wolf)

Bb Pan, korrekt Karl Thomas Robert Maria Franziskus Georg Bahnam von Habsburg-Lothringen, wurde am 11. Jänner 1961 als ältester Sohn von Erzherzog Otto und Erzherzogin Regina von Österreich in Starnberg/Bayern geboren. Nach eigener Aussage in einem Interview mit dem Spiegel stand in seinem ersten Reisepass, ausgestellt vom österreichischen Konsulat in München, folgende Sonderbestimmung: 'Gültig für jedes Land der Welt, ausgenommen Österreich', zurückzuführen darauf, dass zu seiner Geburt sein Vater Otto von Habsburg-Lothringen noch keine Verzichtserklärung im Sinn des Habsburgergesetzes abgegeben hatte.
Unser Bundesbruder absolvierte die Volksschule in Pöcking und anschließend das neusprachliche Gymnasium in Tutzing. 1981 begann er in Salzburg mit einem Studium der Rechtswissenschaften an der Paris-Lodron-Universität Salzburg, 1983 nahm er zusätzlich das Studium von Spanisch und Politikwissenschaften auf. Das rechtswissenschaftliche Studium beendete Habsburg-Lothringen 1993 ohne Abschluss und nahm stattdessen ein Studium irregulare auf, das Elemente der Alten Geschichte mit rechtswissenschaftlichen Aspekten kombinierte. Ab 2005 war er in einem Studiengang an der ehemaligen Privatuniversität IMADEC University eingeschrieben, den er 2012 als 'Executive MBA' abschloss.
Seinen Militärdienst leistete Pan beim Bundesheer ab, wo er als Einjährig-Freiwilliger die Piloten-Ausbildung machte und aktuell Hauptmann der Reserve in der Fliegertruppe ist. Auf seine weiteren Tätigkeiten einzugehen, u.a. als Präsident der Paneuropa Union Österreich, Blue Shield international, Großmeister des Ordens vom Goldenen Vlies und des Georgs-Ordens etc., ist in unserem Kreise wohl unnötig, ich will nur kurz auf seien couleurstudentischen Hintergrund eingehen.
Bereits als Gymnasiast wurde er Mitglied des KÖMLC Victoria Wien, dort noch unter dem Couleurnamen Caesar, in den Akademischen Bund der KÖL fand er dann im November 1987, als er bei unserer Mutterverbindung, e.v. KÖL Maximiliana, mit dem Couleurnamen Pan rezipiert wurde, anlässlich einer denkwürdigen Fahrt nach Budapest, bei der er das erste Mal ungarischen Boden betrat, noch vor dem Fall des Eisernen Vorhangs. Als designierter Oberster Bandinhaber wurde er dann mit der Zeit Mitglied aller KÖL-Corporationen, zu unserer KÖL Carolina kam er am 1.12.1990 als Bandphilister. Außerdem ist Pan auch Ehrenphilister unserer befreundeten KÖML Tegetthoff Wien seit Mai 1995, ebenso der KÖML Leopoldina Graz, beide im MKV.
Auf Wunsch seines Vaters wurde die Würde des Obersten Bandinhabers anlässlich der Bundestagung 2002 bzw. den Feierlichkeiten zu dessen 90. Geburtstag an Bb Pan übergeben bzw. verfügt, dass diese mit der Würde des Großmeisters des Ordens vom Goldenen Vlies einhergeht. Seit damals übt er dieses Amt, dass uns in Treue an das Haus Österreich bindet, mit großem Interesse und Elan aus und sieht dies nicht nur als Ehre an, sondern auch als Auftrag, der ihn mit dem Bund der KÖL verbindet. So steht er nicht nur oft als Festredner, Diskutant oder Kolumnist zur Verfügung, sondern bemüht sich immer, gerade auch mit unseren jungen Mitgliedern in Verbindung zu bleiben, wie jedes BuChC bestätigen kann, über deren Ziele und Ideen er sich informieren lässt und für die er stets Zeit hat, auch für informelle Treffen. Dass nunmehr sein Sohn Ehzg. Ferdinand Zvonimir seit dem Kommers anlässlich seines 18. Geburtstages auch das Band Carolinae trägt, rundet das Bild der Familie ab.
Wann immer Bb Pan Zeit hat, und ich weiß aus persönlicher Erfahrung, dass die oft knapp ist, nimmt er sich diese, um für den Bund, seine Corporationen und vor allem seine Bundesbrüder da zu sein. Sagen wir dafür auf diesem Wege ein herzliches Vergeltís Gott und wünschen wir ihm auf diesem Wege alles erdenklich Gute, viel Glück, in diesen Zeiten natürlich vor allem Gesundheit und Gottes Segen zu seinem runden Geburtstag!
Am 11. Jänner 2021 sollte ursprünglich ein großes Fest stattfinden, zu dem selbstverständlich auch Vertreter seiner Corporationen eingeladen worden wären, aufgrund der derzeitigen Situation kann dieses leider nur virtuell stattfinden. Das Positive daran ist, dass dieses, verbunden mit seiner Rede zur Zukunft, nunmehr allen Bundesbrüdern offen steht unter dem link:



Lieber Bb Pan, ad multos annos!
Text: DDr.cer. Gambrinus
Foto: Margarethe

Kontakt für allfällige Rückmeldungen:
blech-bote@aon.at

zuletzt geändert: 03.01.2021 um 22.47 Uhr