Nummer 3/2021
Aufsperr-Kneipe (und WA) 'zugesperrt'

Nach der langen Zwangspause wollten wir mit Elan in das Sommersemester 2021 starten, aber leider machte und das Virus wieder einen Strich durch die Rechnung und wir mussten uns mit einem virtuellen Treffen begnügen.

Als sich kurz nach Jahresbeginn die Chargen von Carolina und Tegetthoff zu einem gemeinsamen, virtuellen AH-ChC zusammensetzten, um das Programm für das Sommersemester 2021 zu planen, waren wir noch relativ zuversichtlich, dass der dritte Lockdown Wirkung zeigen und mit Ablauf der 2. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung noch im Jänner zu Ende gehen würde. Beim Schreiben des letzten Bord-Journals war ich dann nicht mehr ganz so optimistisch, da sich infolge der neuen Mutationen schon weitere Einschränkungen für Februar abzeichneten. Aber unsere Zeitung ging schon in Druck, bevor die nächste Novelle der Maßnahmen in Kraft trat. Da sich der Versand dann aus organisatorischen Gründen noch etwas verzögerte, war bevor das Semesterprogramm überhaupt bei den Empfängern eintraf schon ziemlich klar, dass die für 9. März angedachte Aufsperrkneipe wohl nicht stattfinden kann.
Ph-xx Newton drängte dankenswerterweise darauf anstelle der Kneipe wenigstens wieder einen Online-Budenabend anzubieten, zu dem Ph-x Archimedes dann mittels unserer Newsletter einlud. Bei diesem virtuellen Treffen, an dem der Großteil der Chargen teilnahm, konnten wir erfreulicherweise auch AH Phys begrüßen, der in der Schweiz wohnhaft ist, weshalb er zu realen Veranstaltungen auf der Bude üblicherweise nicht kommen kann. Weiters hat auch Claudia als Gast an dem Zoom-Meeting teilgenommen. Der Nachteil dieses Programms ist, dass die Zeit bei der Gratisversion begrenzt ist, weshalb wir uns nach Ablauf der ersten 40 Minuten über einen neuen Link erneut anmelden mussten. Gerade als sich auch die zweite Zeitspanne zu Ende neigte und wir und bereits verabschiedeten, versuchte noch ein Bb der Maximiliana an unserem Treffen teilzunehmen, der nicht früher Zeit hatte. Leider ist sich nicht mehr als ein Begrüßungs- bzw. Abschiedsschluck ausgegangen, bevor die Zoom-Verbindung abgebrochen wurde. Daher entschlossen wir uns beim nächsten Mal ein anderes Programm für die Online-Konferenz zu testen, wie aus dem nachstehenden Bericht ersichtlich ist.

Text und Bild: DDr.cer. Raffael


Online Budenabend am 25.3.2021

Da der ursprüngliche und schon mehrmals verschobene WA '100 Jahre Kärntner Volksabstimmung' wieder einmal abgesagt werden musste, machte ich spontan den Vorschlag, statt dessen, zwar nur als mageren Ersatz, einen Budenabend via Google Meet zu organisieren. Neben den Bundesbrüdern Archimedes (Ca) und Ivo (TEW) fanden sich noch zwei Farbenbrüder, Wulf und Ferdinand, von der A.V. Bukowina zu Czernowitz und Kartellbruder Dr. cer. Livius von der Vandalia Wien (er hielt im Mai 2019 den WA 'Schwarzes Gold' bei TEW) ein.


Um nicht völlig auf den ursprünglichen Anlass zu vergessen, hielt Fb Wulf ein kurzes Referat zum Kärntner Freiheitskampf 1918 1920. Im Prinzip ist ja so eine virtuelle Veranstaltung natürlich kein wirklicher Ersatz für eine richtige Veranstaltung auf der Bude, aber in Zeiten wie diesen (welch abgedroschene Floskel) eine durchaus brauchbare Ersatzlösung. Leider hatten sich vorab schon einige Bundesbrüder entschuldigt, da ihnen elektronische Kommunikationsmedien eher nicht liegen. Aber auch damit müssen wir leben können. Alles in Allem finde ich, dass es wieder einmal eine Möglichkeit war, Bundes-, Kartell- und Farbenbrüder wenigstens zu 'sehen'.
Text und Bild: Newton, Ph-xx
Kontakt für allfällige Rückmeldungen:
blech-bote@aon.at

zuletzt geändert: 17.11.2021 um 09.26 Uhr