Nummer 1/2024
Einen breiten Streifen!

Neben einem kurzen Seitenblick auf ein kulturelles Thema und Geburtstagswünschen berichten wir über Leserbriefe, Neujahrsgrüße und sonstige virtuelle Post in der Faschingszeit.
K.u.K. Kaiser und Kultur
Das Salzkammergut, genaugenommen nur der oberösterreichische und der steirische Teil dieser Region ist eine der drei europäischen Kulturhauptstädte des Jahres 2024. Aber kann eine Region überhaupt eine 'Hauptstadt' sein? Offenbar ja. Und damit auch eine Stadt im Namen vorkommt lautet die offizielle, etwas sperrige Bezeichnung 'Kulturhauptstadt Europas Bad Ischl Salzkammergut 2024'. In der 'Bannerstadt' Bad Ischl fand auch die Eröffnung dieses Projekts statt. Ein Journalist, der offenbar weniger begeistert davon war, bemängelte die profane Weihnachtsbeleuchtung mit monströsen Doppeladlern, und dass der Kaiser, obwohl er von Ischl aus Serbien den Krieg erklärt hat, dort noch immer weiterlebt. Wir hingegen finden es schön, dass in Bad Ischl auch im 21. Jahrhundert die Erinnerung an eine wichtige Epoche der österreichischen Geschichte nicht nur in der Kaiservilla, sondern auch mit regelmäßigen Traditionsveranstaltungen in der Stadt hochgehalten wird und bringen deshalb der Kulturhauptstadt unsere Blume!

Runde Geburtstage
Anfang Februar feierten gleich zwei BbBb Carolinae, die seinerzeit (d.h. 1976) bei der Reaktivierung der K.Ö.L. Carolina tatkräftig mitgewirkt, sich später eifrig am Couleurstudentum in der Schweiz beteiligt und sich dort auch als Studentenhistoriker einen Namen gemacht haben, einen runden Geburtstag:
  • AH Livius wurde 75 Jahre alt und
  • AH Phys feierte seinen 70 Geburtstag.
Wir gratulieren den beiden Jubilaren und bringen ihnen einen breiten Streifen aufs Speziellste!

Leserbriefe
  • Kb Vergil (Pan) hat mit großem Vergnügen die Beiträge des Blech-Boten gelesen und dankt dafür, dass er zum Empfängerkreis gehört. Er wünscht 'allen ein gutes 2024. Mögen sich Eure Hoffnungen und Erwartungen erfüllen! Bleibt gesund und fröhlich!'
  • Couleurdame Gucky (recte Riki) schrieb betreffend der Modernisierung der TEW-Homepage mit dem Blech-Blog 'Gratuliere! gefällt mir sehr gut!'
Wie danken den Leserbrief-Schreibern mit einem breiten Streifen!

Bundesbrüder unterwegs
  • Dr.cer. Gambrinus sandte uns ein Foto von der Festkneipe e.v. K.Ö.L. Leopoldina, bei der Ezhg. Karl Konstantin in Anwesenheit seines Vaters Ezhg. Georg das Band Leopoldinae verliehen wurde.
  • AH Lucullus war als Theresiane bei der Semesterschlusskneipe des NCV, an der insgesamt fünf Verbindungen mit seiner Schätzung zufolge rund 120 Personen teilgenommen haben und bei der sein Leibfux [Anm.: beim ÖCV verbreitete Schreibweise] geburscht wurde.
Ein breiter Streifen und ein Heil unseren 'Auslandskorrespondenten'!

Bundesbrüder unterwegs
  • Gute Wünsche zum Jahreswechsel erreichten uns (in alphabetischer Reihenfolge) von Dr.cer. Archimedes, AH Babo, AH Baumstamm, AH Bergschratt, Dr.cer. Gambrinus, TEW-Phil-x Lucullus, Ca-Phil-x Newton, AH Ovidius, Dr.cer. Pollux und DDr.cer. Raffael & Margarethe.
  • Besonders hervorzuheben sind die nachstehend abgebildeten, eigens für uns gestalteten Neujahrswünsche unseres (damals noch) aB Dante, der uns weiters mit einem sehr schönen historischen Bild ein gesegnetes Dreikönigsfest wünschte.


  • Phil-x Lucullus durfte auch heuer wieder mit seiner Ministerin und einigen Kameraden eine Voraufführung des Wiener Neujahrskonzertes im goldenen Saal des Wiener Musikvereins genießen.
  • Dr.cer. Archimedes & Dagmar sowie DDr.cer. Raffael & Margarethe besuchten gemeinsamen das Neujahrskonzert der Stadtkapelle Retz. Die Musiker(innen), welche die Uniformen des Ulanenregiments Nummer 3 'Erzherzog Carl' trugen, brachten anspruchsvolle symphonische Blasmusik darunter auch einen zeitgenössischen 'Kaiserin Sissi-Marsch' zur Aufführung.
  • Dr.cer. Archimedes sandte aus Retz auch noch das Bild seiner favorisierten Gedenktafel, auf der (leider schlecht) zu lesen steht, dass SKH Kronprinz Rudolph am 18. April 1888 in Retz die Garnison von Znaim bei einer Übung inspizierte und in diesem Haus unter dem Jubel der Bevölkerung Retzer Wein getrunken hat, bevor er auf sein Pferd stieg, um an der Spitze des Regiments gegen Znaim zu reiten.
  • AH Alexej kam hingegen aus dem Weinviertel nach Wien und sandte Musikalische Grüße mit Yujs Wang aus dem Musikverein.
  • aB Dante übermittelte uns winterliche Impressionen von der Flattnitz, wo er sich neben der Skipiste mit Familie und Hund eine Brettljause schmecken ließ.
  • AH Ovidius grüßte uns mit Bildern des Glöcklerlaufs in Gmunden, bei dem auch eine Pass mit Kappen e.v. Gamundia Gmunden teilnahm (Bild unten rechts und Mitte)


  • Dr.cer. Pollux war am selben Tag anlässlich eines Philatelie-Tages ebenfalls in Gmunden, danach beobachtete er an seinem Zweitwohnsitz Bad Ischl den dortigen Glöcklerlauf (Bild oben links).
  • DDr.cer. Raffael & Margarethe besuchten die Burg Lockenhaus, wo sie beim eindrucksvollen Drachen-Lichtzauber die äußerst phantasievoll gestalteten Attribute der heiligen Margarethe bewunderten.


  • Phil-x Lucullus genoss die Ballsaison beim Burgball der Theresianischen Militärakademie sowie beim Kaiserball in Korneuburg, von wo er vermeldete: 'Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut'.
  • AH Corvinus schwang das Tanzbein beim Ball der Wiener Wirtschaft und sandte auch Grüße vom Pannonenball, den er ebenso in seinem heurigen Ballkalender vorweisen kann.
Auch diesmal danken wir allen Schreibern wie gewohnt mit unserem symbolischen Ehrenrest!
Kontakt für allfällige Rückmeldungen:
blech-bote@aon.at

zuletzt geändert: 10.02.2024 um 20.16 Uhr